Home | english | Impressum | KIT

Forschung

Baustatik

Theorie und Berechnung von stab-, platten-, und schalenartigen Baukonstruktionen (Balken, Rahmen, Platten, Scheiben, Schalen), Modellbildung, Modelladaptivität, dimensionsangepasste Tragwerksmodellierung, z. B. Anschluß- und Verbindungskonstruktionen. Kopplung verschiedenartiger Strukturen.


Numerische Methoden

Entwicklung numerischer Berechnungsmethoden, z. B. FE- und RE-Methoden, Strukturberechnungen von Tragwerken (insbesondere dünnwandig, z. B. Schalen, Faltwerke, Behälter) bei materiell- geometrisch nichtlinearem Verhalten (z. B. Stabilität, Traglast), Elemententwicklung, Algorithmen, Fehleranalysen, Qualitätssicherung und Zuverlässigkeit der Berechnungsmodelle.


Faserverbundstrukturen

2D/3D Modellierung, Faserverbundmaterialien, "Rebar"-Formulierung, Schädigungskonzepte, z. B. Rißentwicklung, Delaminationen. Homogenisierungsmethoden -- Kopplung von Mikro- und Makrostrukturen.


Piezoelektrizität

Entwicklung von piezoelektrischen Strukturelementen im Rahmen der Finite Element Methode, Balkenelemente, Schalenelemente, Volumenelemente. Berücksichtigung von geometrischen wie physikalischen Nichtlinearitäten, Entwicklung von Stoffgesetzen welche Hysterese-Effekte bei Polarisationsänderungen berücksichtigen. Modellierung und Simulation von Smart Structures z.B. piezoelektrischen Aktuatoren und Sensoren, auch im Bereich MEMS (Micro-Electro-Mechanical-Systems).


Meßtechnik und Bauwesen

Messungen an Bauwerken und Bauteilen auch unter besonderen Bedingungen (Baustellenbedingungen, hohe Drücke und Temperaturen), experimentelle Spannungsanalyse, Traglastuntersuchungen.